Review of the German translation in TAZ (Tageszeitung)

posted in: News & Blog | 0

The Long Path of Escape


“This is a history book as it should be, with lots of footnotes and references to sources. But Mikhal Dekel has managed to turn it into a captivating book with its very own prose language, by no means a novel, and on top of that a travel book whose locations are in Haifa and New York, Poland, Russia, Iran and Uzbekistan – and in many archives.”

Und dies ist ein Geschichtsbuch, wie es sich gehört, mit vielen Fußnoten und Quellenhinweisen. Aber Mikhal Dekel ist es gelungen, daraus mit einer ganz eigenen Prosasprache ein fesselndes Buch zu machen, beileibe keinen Roman, und noch dazu ein Reisewerk, dessen Schauplätze in Haifa und New York, Polen, Russland, Iran und Usbekistan liegen – und in vielen Archiven.

https://taz.de/Buch-Die-Kinder-von-Teheran/!5782318/